Teaserimg

Die Demokratiewerkstatt

Du möchtest über Themen aus Politik und Gesellschaft sprechen, die dich bewegen? Dann komm zur Demokratiewerkstatt.
Gemeinsam mit anderen bestimmst du das Programm, bekommst Antworten auf deine Fragen und kannst dich einbringen.
Das Kulturforum Hanau lädt in Kooperation mit der VHS Hanau zu lockeren Gesprächsrunden ein.

Die nächste Demokratiewerkstatt findet am 31.03.2022 statt.
Alle Informationen finden Sie hier.

Die Volkshochschule Hanau bietet mit dem Angebot der Demokratiewerkstatt allen Interessierten die Möglichkeit, sich über historische, politische oder wirtschaftliche Themen auszutauschen.
Dabei können lokale Ereignisse, aber auch allgemeine Fragen zum politischen Zusammenleben in einem geschützten Raum diskutiert werden, um sich so eine Meinung zu bilden und den Diskurs zu üben.
Grundprinzipien der Arbeit in der Demokratiewerkstatt
Eine Demokratiewerkstatt funktioniert nach folgenden Prinzipien:

Selbstorganisation und Selbstbestimmung: Die Teilnehmenden bestimmen sowohl den organisatorischen Rahmen als auch die inhaltliche Ausgestaltung. Sie bestimmen, wann, wie oft und wo sie sich treffen. Auch inhaltlich gibt es keine Vorgaben.
Die Zusammenarbeit findet in Form einer Bildungspartnerschaft statt und schließt eine Hierarchie von vornherein aus. Als Leitung „auf Augenhöhe“ und Bindeglied fungiert eine pädagogisch erfahrene Person.
Ungezwungenheit vs. Verbindlichkeit und Betreuung: Ungezwungenheit darf auch bei manchmal ernsten Themen nicht zu kurz kommen.
Keine Interessenvertretung – ein Bildungsarrangement: In einer Demokratiewerkstatt kann über alles diskutiert werden – im Ergebnis wird sich die Gruppe jedoch nicht politisch positionieren. Sie bleibt ein reines Bildungsarrangement, in dem die Teilnehmenden sich Themen erarbeiten, um sie besser zu verstehen. Die Demokratiewerkstatt ist ein geschützter und diskriminierungsfreier Raum.
 

Die Demokratiewerkstatt ist ein Ort, an dem Sie die Vielfalt von Wissen und Meinungen gemeinsam einordnen. Zusammen begegnen Sie der Herausforderung, scheinbar unvereinbare Positionen in Einklang zu bringen. Die so angestoßenen individuellen und gemeinschaftlichen Lernprozesse münden in die Gestaltung von Angeboten politischer Bildung. Auf diese Weise stärken Demokratiewerkstätten den bzw. die Einzelne*n, bringen Menschen zusammen, beleben den demokratischen Diskurs in Hanau und stärken die gemeinsame demokratische Kultur.
 

Isabell Henkel
Telefon: 0160-97278793
E-Mail: isabell.henkel@hanau.de

Yvonne Blüml
Mobil: 0171-8672210
E-Mail: yvonne.blueml@hanau.de