Teaserimg

#StandWithUkraine - Kulturforum Hanau

Wir helfen Flüchtlingen

Die Stadtbibliothek Hanau unterstützt geflüchtete Personen durch unterschiedliche Angebote:

- Sie erhalten für 12 Monate einen kostenlosen Bibliotheksausweis
- Unser Medienangebot umfasst unter anderem Bilderbücher, Kinderbücher und Romane in deutscher und russischer Sprache. Außerdem finden Sie Sprachkurse zum Deutsch lernen.
- Mit der Bibliothekskarte können Sie Online internationale Zeitungen und Zeitriften lesen, e-Books ausleihen, den Brockhaus in ukrainischer Sprache lesen und vieles mehr.
- Im Haus gibt es kostenfreies WLAN, PCs mit Internetanschluss und einen Platz zum Lernen und Lesen

Stadtbibliothek Hanau sucht Buchspenden in ukrainischer Sprache

Helft mit!
Wir suchen Bücherspenden von ukrainischen Romanen und Kinderbüchern.
Im Erdgeschoss der Stadtbibliothek Hanau wollen wir Buchspenden in ukrainischer Sprache für geflüchtete Menschen zum kostenlosen Mitnehmen zur Verfügung stellen.
Einfach vorbeikommen und die Kolleginnen und Kollegen an der Servicetheke im Erdgeschoss ansprechen.

 

Links zum Deutschlernen

Der Reise Know-How Verlag hilft bei der Kommunikation mit Geflüchteten
Der Reise-Know-How-Verlag bietet den Kauderwelsch-Sprachführer "Ukrainisch - Wort für Wort" zum freien Download (1 Cent wird berechnet) als epub oder pdf an.
Unter www.reise-know-how.de kann nach der Anmeldung eines Kundenkontos das jeweils gewünsche Dateiformat ausgewählt werden.
Wer vorhat, mit den Menschen aus der Ukraine zu kommunizieren, kommt ohne Grundkenntnisse der ukrainischen Sprache nicht aus. Dieser Sprachführer ermöglicht eine unkomplizierte Kommunikation in wichtigen Alltagssituationen.
Diese E-Book-Aktion wird im Rahmen der Solidaritätsaktion „Miteinander reden hilft“ für begrenzte Zeit angeboten.


www.buchstaben.com: Kostenloses Lernheft als PDF-Datei
In Zusammenarbeit mit ukrainischen Muttersprachlern und Lehrkräften wurde ein kostenloses E-Book erstellt, das ukrainischen Flüchtlingen die Grundzüge der deutsche Sprache leicht verständlich und übersichtlich näher bringen soll. Das Besondere: Neben den exakten Übersetzungen werden die Inhalte auch in der Lautschrift dargestellt, sodass es den Menschen aus der Ukraine leichter fällt, die deutsche Aussprache zu verstehen. Das Lernheft steht über diesen Link zum Download bereit.

Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Kooperation mit FEP (Federation of European Publishers)

Crowdfunding-Kampagne: Ukrainische Kinderbücher für Flüchtlinge

Mehr als 3 Millionen Flüchtlinge sind vor dem Krieg inzwischen in die Nachbarländer gekommen. „Diese Kinder müssen Trost finden, diese Kinder müssen weiterhin Kinder sein, sie müssen spielen, lernen, lesen“, appelliert der Europäische Verlegerverband FEP (Federation of European Publishers).
Das Ukrainische Buchinstitut sammelt deshalb Geld für den Druck von Kinderbüchern für geflüchtete Familien. Der europäische Verlegerverband und die Jugendbuchmesse Bologna stehen Pate.
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels unterstützt die Umsetzung in Deutschland.

Mehr Infos im Artikel auf der Seite des Börsenvereins

Hier geht es zur Crowdfunding-Seite des FEP
 

Deutscher Bibliotheksverband

Der Deutsche Bibliotheksverband ist entsetzt über den Angriff Russlands auf die Ukraine.
Bibliotheken als Orte der Begegnung und des Zusammenhaltes unterstützen Menschen gerade auch in Zeiten, in denen die freiheitlichen Werte unserer offenen, pluralistischen und toleranten Gesellschaft gefährdet sind. In Bibliotheken als Orte der gelebten Demokratie können Menschen ihr Recht auf freie Meinungsäußerung, politische Meinungsbildung und gesellschaftliche Teilhabe ausüben. Bibliotheken leisten Aufklärung und ermöglichen Zugang zu seriösen Quellen. Sie unterstützen Menschen dabei, Falschinformationen besser zu erkennen, was in diesen Zeiten wichtiger ist denn je.

Aktuelle Pressemitteilung: Der dbv bezieht Stellung zu dem völkerrechtswidrigen Krieg in der Ukraine
 

Münchner Stadtbibliothek

Hintergründe, Medientipps, Hilfsangebote

Die Münchner Stadtbibliothek -  als Bibliothek der Partnerstadt von Kiew - gibt auf ihrer Website einen Überblick, auf welche Quellen man sich in dieser Situation verlassen und woran man Falschinformationen erkennen kann.
Außerdem werden hier Romane, Biografien und Erzählungen ukrainischer Autor*innen vorgestellt sowie eine Reihe von Medientipps über die Situation in der Ukraine. Für Eltern stehen Links zu Nachrichtenportalen und Online-Ratgebern, wie man mit Kindern über den Krieg sprechen kann, zur Verfügung. Lehrkräfte finden hier Informationsmaterial für den Schulunterricht.
Diese Seite wird laufend aktualisiert.

Stadt Hanau unterstützt die Ukraine

Vielfache Anfragen erreichen die Stadt Hanau von Bürgerinnen und Bürgern, welche die kriegsgeplagten Menschen in der Ukraine und als Geflüchtete aus der Ukraine solidarisch unterstützen wollen. Um die Anfragen und Hilfsangebote zu bündeln, sind im Internet und auf Social-Media-Kanälen eigens die wichtigsten Informationen dazu zusammengefasst. Dort werden auch Kontakte zu passenden städtischen Fachleuten genannt.
Dieser Überblick ist auf der städtischen Homepage www.hanau.de genauso zu finden wie auf https://www.hanau-engagiert.de.